EuroMillions und EuroJackpot, da kann man schonmal leicht durcheinanderkommen. Mit den Regeländerungen für EuroJackpot in diesem Jahr, sind sich die Lotterien nun nicht mehr nur im Namen ähnlich. Unterschiede gibt es aber immer noch.

Empfehlung
Logo
10/10Punkten
mehr erfahren

Zwei Ziehungen pro Woche

Wie auch beim EuroJackpot werden bei EuroMillions die Zahlen zweimal pro Woche am Dienstag- und Freitagabend gezogen. Bei EuroMillions findet die Ziehung aber erst um 21 Uhr und auch nicht in Helsinki, sondern in Paris statt.

Der Jackpot

Der maximale Jackpot von EuroMillions liegt aktuell bei 230 Millionen Euro und ist damit fast doppelt so hoch wie beim EuroJackpot mit 120 Millionen. Der EuroMillions Jackpot soll sogar noch schrittweise auf 250 Millionen Euro angehoben werden. Da soll in 10 Millionen Euro Schritten geschehen.

Die Gewinnchance

Da es sich hier um ein Glücksspiel handelt, sollte jedem Tipper klar sein, die Chance auf den Jackpot-Gewinn eher gering sind. Es gehört eine Riesen Portion Glück mit dazu. Bei EuroMillions liegt die Gewinnchance auf den Jackpot bei rund 1:140 Millionen.

Das Spielsystem

Bei EuroMillions wird im System 5aus50 plus 2aus12 gespielt. So ist es seit der Regeländerungen auch beim EuroJackpot der Fall. Zuvor wurde im System 5aus50 plus 2aus10 gespielt. Mit sieben Richtigen gehört der EuroMillions Jackpot hier also Ihnen. Gewinne gibt es bei EuroMillions in insgesamt 13 Gewinnklassen.

Online Tippabgabe

Ihren Tippschein können Sie ganz einfach und bequem online bei einem Lottoanbieter Ihrer Wahl platzieren. Dank der Online-Tippabgabe erhalten Sie auch automatisch per Mail Bescheid, ob Sie etwas richtig getippt und gewonnen haben. Hier finden Sie bereits einen von uns empfohlenen Online-Anbieter vor:

Jetzt um 550 Millionen Dollar bei The Lotter spielen